Sommer

Sommer 2022 - Ferienzeit

Die Ferienzeit ist noch in vollem Gange und alle freuen sich sehr. Ich mag es auch sehr gerne, wenn es Sommer ist und es warm ist und alle gut gelaunt sind und viele von uns im Urlaub sind.
Von überall her erhalten wir Urlaubsgrüße, Fotos von der schönen Umgebung und lächelnde Freunde. Es ist schön anzuschauen, „aber“ … wenn nicht dieses „aber“ …

In unserer Branche ist dies eine Zeit der großen Herausforderungen. Wir müssen eine reibungslose Betreuung der Kunden gewährleisten, ohne Unterbrechungen oder andere unangenehme Lösungen.
Das ist keine leichte Aufgabe, aber wir bemühen uns, und in 90 % der Fälle gelingt es uns.
Wir haben drei Phasen im Jahr, in denen wir voll ausgelastet sind, und wir warten nur darauf, dass diese Zeit zu Ende geht. Es sind immer Weihnachten, Ostern und die Sommerferien.

Ich will damit nicht sagen, dass ich das Ende des Sommers nicht erwarten kann, ganz und gar nicht, denn ich liebe den Sommer, ich wollte Ihnen nur eine Vorstellung davon geben, wie die Situation bei uns aussieht, und ich hoffe auf Ihr Verständnis, wenn es manchmal nicht so läuft, wie es sollte.

Jede neue Anfrage wird natürlich aufgenommen und wir suchen nach dem richtigen Pflegepersonal, nur kann es statt 7 Arbeitstagen auch mal 10 Tage dauern.

Ich wünsche Ihnen allen einen schönen Sommer, ob Sie nun im Urlaub sind oder auch nicht …

Verfahren zum Finden der richtigen Pflegekraft für den Kunden

Ich wollte schon vor langer Zeit beschreiben, wie der ganze Prozess der Suche nach der richtigen Pflegekraft funktioniert. Viele Leute denken, dass dies eine sehr einfache Angelegenheit ist und wissen gar nicht, wie viel Arbeit und wie viele Menschen dahinterstecken, damit ich Ihnen auch nur einen Lebenslauf senden kann. Und ich möchte darauf hinweisen, dass es auch kostenlos ist, denn wenn Sie sich entscheiden, ein Angebot nicht anzunehmen, entstehen Ihnen keine Kosten.

Alles was Sie unten lesen ist Kostenlos

Zum Verfahren

Ich erhalte von Ihnen den ausgefüllten Fragebogen und entscheide nach Prüfung und nach unserem Telefongespräch, ob ich ihn an ein oder an mindestens vier Unternehmen schicke. 

Nehmen wir an, ich muss eine Anfrage an mindestens 3 Unternehmen senden.

Dies ist wie folgt:
Jedes Unternehmen hat ein Team von Mitarbeitern, die nur dafür zuständig sind, das richtige Personal für die jeweilige Anfrage zu finden. Sie erhalten von uns einen Fragebogen und zusätzlich unsere Beschreibung der Situation und des Personalbedarfs.

Jedes Teammitglied ist auf der Suche nach der richtigen Person.
Wenn es eine Person im System gibt, die Polen zu einem bestimmten Datum verlassen kann und über das vom Kunden geforderte Maß an Deutschkenntnissen verfügt, wird vom Team kontaktiert. Manchmal muss das Team viele Bewerber befragen, bevor sich jemand entscheidet, eine solche Aufgabe zu übernehmen. Es wird ein Gespräch mit der Person geführt, in dem die Situation und die Bedürfnisse der Familie dargestellt werden. Die Arbeitnehmer haben auch ihre eigenen Anforderungen oder Vorstellungen von der Arbeit, die sie ausüben wollen. Nicht jeder Auftrag, den wir für gut halten, ist auch gut für den Arbeitnehmer.

Wenn ein/e Betreuer/in sich bereit erklärt, einen bestimmten „Fall“ zu betreuen, schickt mir das Team des jeweiligen Unternehmens den Lebenslauf mit einer Beschreibung: wann Frau “Kowalska“ kommen kann, wie lange sie bleiben wird, welche Deutschkenntnisse sie hat und Preisangabe inklusive der Sozialabgaben, der Versicherungen, dem Lohn der Betreuungskräfte und Tickets für Hin- und Rückreise.
Diese Informationen schicke ich an den Kunden und warte auf die Antwort, ob Frau „Kowalska“ akzeptiert wurde oder nicht.
Da ich diese Anfrage an drei Unternehmen geschickt habe, bedeutet dies, dass in jedem Unternehmen das gleiche Verfahren angewandt wird und dass es Teams gibt, die sich beeilen, die richtige Person zu finden. Dann erhalten Sie von mir 2 oder 3 Lebensläufe von Bewerberinnen und Bewerbern, die bereits fest entschlossen sind, zu Ihnen zu kommen.
Manchmal kann ich nicht so viele Lebensläufe verschicken, wie ich angefordert habe, weil ein Unternehmen einfach nicht die richtige Betreuer/in gefunden hat.

Nachdem ich die Zusage für einen der zugesandten Lebensläufe erhalten habe, informiere ich das Unternehmen unverzüglich darüber, dass Frau „Kowalski“ angenommen wurde, damit es weitere Schritte im Zusammenhang mit ihrer Ausreise nach Deutschland unternehmen kann.

An andere Unternehmen sende ich die Information, dass eine Person aus einem anderen Unternehmen ausgewählt wurde. Das bedeutet für diese Firmen, dass die ganze Arbeit, die sie geleistet haben, umsonst war und nicht bezahlt wird.
Das ist einfach so, und deshalb versuche ich, keine Anfragen an so viele Unternehmen zu schicken. Nur wenn ich weiß, dass der „Fall“wirklich schwierig ist und die Anforderungen an eine Betreuerin hoch sind und es nicht einfach sein wird, jemanden zu finden.

Nachdem die Pflegekraft ausgewählt wurde, sende ich Ihnen den Vertrag zu, den Sie mit dem Unternehmen, in dem diese Person beschäftigt ist, unterzeichnen müssen.  Sobald ich den unterschriebenen Vertrag von Ihnen zurückerhalten habe, wird das Unternehmen die Reise der Betreuerin nach Deutschland organisieren. Wenn alles arrangiert ist, erhalte ich die Informationen, die ich Ihnen sofort zukommen lasse. Die E-Mail enthält die Telefonnummer und Informationen darüber, wann die Pflegekraft direkt beim Kunden zu Hause eintreffen wird.

Nach einer gewissen Zeit werde ich Ihnen den Lebenslauf der Person zusenden, die als Vertretung kommen möchte. Diesmal wird es nur ein Lebenslauf von dem Unternehmen sein, mit dem Sie den Vertrag haben.
Sobald Sie nächster Lebenslauf akzeptieren, erhalten Sie wieder eine E-Mail von mir, in der ich Ihnen mitteile, wann der Wechsel stattfinden wird. An diesem Tag wird die neue Betreuer/in bis zum Mittag eintreffen und es wird eine Übergabe der Aufgaben stattfinden und in ein paar Stunden wird der erste Frau/Mann von MiniBus abgeholt und wird nach Hause fahren.
Wenn Sie sehr zufrieden waren, kann die Person, die nach Hause geht, Ihr ständiger Betreuer/in werden, die nach einem Monat zurückkehrt.

Teamarbeit
Teamarbeit